Buchholz: Bersch kandidiert wieder als Ortsvorsteher

23.03.2019

In einer Mitgliederversammlung hat die CDU Buchholz einstimmig ihren Kandidaten für die Wahl des Ortsvorstehers am 26. Mai gewählt. Als Bewerber nominiert wurde der amtierende Ortsvorsteher Rudolf Bersch, der das Amt schon von 1984 bis 1989 und seit 2015 mit großem Erfolg für Buchholz ausübt.

Der am Wahltag 63-jährige Kfz-Meister und techn. Beamter i.R. ist verwitwet, hat drei Kinder und ist dreifacher Großvater. Er ist geborener Buchholzer und lebt hier seither ohne Unterbrechung. Rudolf Bersch verfügt über langjährige Erfahrungen im Stadtrat Boppard, dem er bereits in der fünften Wahlperiode angehört. Er ist derzeit stellvertretener Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat und gehört den wichtigsten Ausschüssen an. Er ist im Kreistag des Rhein-Hunsrück Kreises und im Verwaltungsrat bei der Rhein-Hunsrück Entsorgung aktiv. Er freut sich darauf, seine bei den bisher ausgeübten politischen Tätigkeiten gewonnenen Erfahrungen und Kontakte für Buchholz und die Buchholzer weiter einbringen zu können.

Rudolf Bersch möchte im Falle seiner Wiederwahl das von ihm begonnene Miteinander im Buchholzer Ortsbeirat fortsetzen und weiter fördern. Hierzu gehören nach seiner Meinung auch weiterhin gemeinsame Fraktionssitzungen aller im Ortsbeirat vertretenen Parteien, bei denen die Mitglieder aufgerufen sind, ihre Vorstellungen vorzutragen - getreu seinem Motto „GEMEINSAM FÜR BUCHHOLZ. Dafür stehe ich“. Sein Handhaben gelebter Demokratie hat sich für Buchholz äußerst positiv ausgewirkt. Mit einer einheitlichen Zielsetzung aller Mitglieder des Ortsbeirates im Rücken konnte er den Ortsbezirk Buchholz für alle deutlich erkennbar voranbringen  Dies konnte nur mit einem persönlichen Zeitaufwand  erreicht werden, der weit über das hinausgeht, was ein Kommunalpolitiker neben einer normalen Berufstätigkeit leisten kann. Rudolf Bersch dankt allen Mitgliedern des Ortsbeirates für Zusammenarbeit, die stets von gegenseitigem Vertrauen und dem gemeinsamen Interesse, für Buchholz und seine Bürgerinnen und Bürger das Beste zu erreichen, geprägt war. Er möchte diese Arbeit gerne in gleicher Weise fortsetzen, denn er weiß genau, Buchholz als zweitgrößter Ortsbezirk seine Interessen – auch gegenüber dem Stadtbezirk Boppard -  nur nachhaltig vertreten kann, wenn alle an einem Strang ziehen.

Rudolf Bersch wird in den nächsten Wochen den persönlichen Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern suchen. Er bittet alle Wahlberechtigten, am 26. Mai an der Wahl teilzunehmen und für ihn zu stimmen. Wer am Wahltag verhindert ist, möge bitte von der Möglichkeit zur Briefwahl Gebrauch machen.

Kontaktdaten:
Mobil: 0151 17 12 13 14
Mail: rudi [at] bersch.de